top of page

Was mein Krebs mit deinem Leben zu tun hat

Aktualisiert: 14. Sept. 2023



29.07.2021 Der Tag, an dem die Welt für mich einen Moment stillstand.


Es ist Sommer, mein 46. Geburtstag ist gerade vorbei und die Vorbereitungen für den ersehnten Sommerurlaub waren im vollen Gange. Ich hatte hunger, seit 24 Stunden hatte ich nichts mehr gegessen. Der Grund dafür war keine trendige Blitzdiät für die Strandfigur, sondern ein Abstecher beim Gastroenterologen.

Keine große Sache. Vollnarkose und 45 Minuten später saß ich im Besprechungsraum des Arztes.


Es sah mich an und brachte kein Wort raus. Dann die Feststellung, dass ich erst 46 bin. Ich wurde nervös. Seine Redepausen waren unerträglich lang. Dann setzte er zum nächsten Satz an: „Ich kann es selbst nicht fassen, aber Sie müssen sofort operiert werden“. Es sei ein Wunder, dass ich hier noch sitze. Er würde nun in meinem Beisein einen Termin in der Klinik machen. „Was ist denn los?“ Hörte ich mich selbst fragen.


Er zeigte auf seinen Bildschirm und versuchte mir klarzumachen, dass das, was ich da in mir trage, mich mein Leben kosten kann. Diagnose Darmkrebs Grad 3

Ich bin ganz ehrlich, wenn ich damals beim Arzt schon gewusst hätte, was in den Folgemonaten auf mich zukommt, wäre ich unverrichteter Dinge aufgestanden und gegangen.

Warum erzähle ich dir von diesem Taschentuchmoment?

Ich bin eine ganz normale Frau. Mutter, Tochter, Schwester, Freundin. Ich ernähre mich gesund, reise gerne, liebe meinen Beruf, liebe die Kunst und bin tief mit mir verwurzelt. Wie tief verwurzelt, sollte sich noch zeigen.

Nach einer 7 Stunden OP wurde mir mitgeteilt, dass der Krebs gestreut hatte. In mir wurde es still. Das war also die Angst vor dem Tod. Ganz nah stand er bei mir und reichte mir seine kalte Hand.

Die Wahrheit ist, eine solche Krankheit kündigt sich an. Sie kommt nicht von heute auf morgen. Auch wenn andere lebensverändernde Ereignisse »geschehen«, ist dies immer ein Prozess.


Du verlierst nicht plötzlich deinen Job, deinen Partner oder steckst in einer Lebenskrise. Alles kündigt sich leise an. Die Frage ist hier: Wo warst du in diesem Moment? Wie treu bist du dir selbst? Wie präsent lebst du dein Leben? Oder lebt das Leben dich? Was hast du schon viele Jahre verdrängt und wolltest nicht hinschauen?


Deine Intuition signalisiert dir in jedem Moment deines Lebens, was nun der richtige Weg ist. Aber warum hören wir sie nicht? Weil wir es nicht wahrhaben wollen. Weil wir nicht akzeptieren, was ist. Kontrollieren lieber und sind eben kein Teil vom Fluss des Lebens. Weil vermeintlich die Ablenkung vom echten Leben so viel einfacher ist als sich um sein wahres Selbst zu kümmern. Alles um dich herum ist ein Spiegel deines Selbst. Es zeigt dir, was eigentlich in dir wütet. Sieh es wie einen Postboten mit einem Einschreiben in seiner Hand. In dem Einschreiben steht eine Botschaft für dich: Habe Mut und verändere dein Leben. Ich bin Katrin und ich helfe dir dabei, die Stimme deines Herzens wieder wahrzunehmen. Deine Intuition. Deine weibliche Kraft. Mit meinen Texten bringe ich eine Saite in dir zum Schwingen, die dir den Weg dahin zeigt. Hin zu deinem wahren Sein.

Damit du ein authentisches und selbstbestimmtes Leben führst.


Du möchtest tiefer in deinen eigenen Prozess einsteigen und hast Interesse daran, mich kennenzulernen? Schreibe mir eine kurze Nachricht und dann können wir gerne einen Kaffee via Zoom zusammen trinken. Ich beantworte dir gerne deine Fragen.


Deine Katrin

114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Liebe ist ...

bottom of page