• Katrin Korndörffer

Gefühle sind wie Farben






Die Welt der Gefühle ist für viele erst mal eine unbekannte und fremde Welt.

Was wir nicht kennen, mögen wir nicht, und so unterdrücken wir die Gefühle lieber.

Das soll sich heute ein wenig ändern.

Ich möchte für mehr Klarheit sorgen und dir erklären, wie du deine Gefühle leichter verstehen und identifizieren kannst.

Letztlich geht es nur um das Fühlen und wir müssten eigentlich gar nichts verstehen, wäre da nicht unser Verstand.

Unser Verstand hat das Bedürfnis, die Kontrolle zu behalten oder zumindest zu erfahren, was gerade los ist.

Machen wir es ihm leichter und zeigen ihm heute, was die 5 Basisgefühle sind.

Gefühle gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Abstufungen und Paarungen, so ähnlich wie es viele verschiedene Farbtöne gibt.

Nun ist es jedoch so, dass man alle Farbtöne aus wenigen Grundfarben zusammenmischen kann. In der Kunstmalerei sind das Rot, Gelb und Blau.

Ähnlich ist es auch bei den Gefühlen, wo wir uns für den Anfang, auf die folgenden Grundgefühle beschränken können:

1. Wut

2. Scham

3. Trauer

4. Angst

5. Freude

Die solltest du dir gut einprägen, damit du jederzeit feststellen kannst, welches Gefühl bei dir gerade präsent ist.

Für deine Lebendigkeit ist es auch wichtig, dass du all diese Gefühle in deinem Leben lebst; dass du dir erlaubst, all diese Gefühle zu fühlen:

Wut. Sie gibt an, dass du etwas nicht richtig findest. Erlaubst du dir dieses Gefühl?

Scham. Sie gibt an, dass du dich selbst nicht richtig findest. Gestehst du dir dies ein?

Trauer. Sie hilft, sich von Dingen zu verabschieden, die man nicht ändern kann. Lebst du sie?

Angst. Sie gibt an, dass wir uns vor etwas fürchten. Bist du ehrlich genug, ängstlich zu sein?

Freude. Sie gibt an, dass wir etwas gut finden. Gibt es Dinge, die du gut finden kannst?

Nun mache dir klar, dass keines dieser Gefühle besser oder schlechter ist; dass alle gleich wichtig sind und für ein lebendiges Leben gleichermaßen gelebt werden müssen.

Das ist erst mal eine mentale Erkenntnis, um den Weg freizumachen, sie auf Gefühlsebene fühlen zu können.

Ich könnte hier noch ewig weiterschreiben, aber das würde jetzt zu viel werden; dafür habe ich vor einen Online-Kurs zu entwickeln. Wie findest du das?

Dort könnten wir tiefer in die Welt deiner Gefühle einsteigen.

Auch wenn du Schwierigkeiten hast, überhaupt etwas zu fühlen, findest du dann dort wichtige Übungen, die dir helfen, dich wieder mit deinen Gefühlen zu verbinden.


Deine Katrin

0 Ansichten

Mein Geschenk an dich: ein persönliches Telefonat  über 30 Minuten. Bitte vereinbare  einen Termin mit mir. 

    • LinkedIn Social Icon

     

    ​© 2018 Alle Rechte vorbehalten Katrin Korndörffer

    Rosselstr. 18 65193 Wiesbaden

    mail@katrin-korndoerffer.de

    www.katrin-korndoerffer.de

    Mobil: 0175/7173455